Warum

Warum lässt Gott das alles zu?

Diese Frage sucht zur Zeit Raum in Millionen von Herzen und Köpfen. Sie wird in der Geschichte nicht zum ersten Mal gestellt. Jeder von uns wird seine eigenen Beispiele vor Augen haben. Die besten Theologen haben sie beleuchtet, schon oft, haben sie von innen und von außen analysiert. Und wir alle miteinander haben noch nie eine nur halbwegs überzeugende Antwort darauf gefunden.

„Warum“ weiterlesen

Jesus

Über zwei Milliarden Menschen auf der Welt teilen eine ganz besondere Überzeugung an Jesus von Nazaret. Nach dem Ehrentitel Christus, den Jesus von seinen frühen Anhängern bekam, werden seine Anhänger weltweit als Christen und er selbst als Jesus Christus bezeichnet. Nazaret ist der Ort, wo er lange lebte und von wo aus er seine Lehrtätigkeit begann.

„Jesus“ weiterlesen

Christ sein

Viele Menschen dieser Zeit haben dieselben Fragen. Ich habe sie  auch. Wie kommt es, dass ich Mitglied der Kirche bin? Warum bin ich es? Soll ich es weiter bleiben? Lange Zeit war es so, dass man als Christ sicher zu sein glaubte, die Antworten zu haben, eigentlich auf alles. Ja, man sollte und wollte die Antworten sogar  weitergeben. Diese Sicherheit scheint nicht mehr da zu sein. Christ sein heißt heute immer mehr, Fragen zu stellen. „Christ sein“ weiterlesen

Eine heilige katholische Kirche

Etwa 1,3 Milliarden römisch-katholische Christen bekennen weltweit im großen Glaubens­bekenntnis, dass sie an die eine, heilige, katholische und apostolische Kirche glauben. Nach dem lateinischen Anfangswort dieses Gebets heißt es auch das Credo. Auf Latein heißen die vier obigen Eigenschaften der Kirche unam, sanctam, catholicam et apostolicam Ecclesiam. Weil Latein keinen unbestimmten Artikel kennt, müsste man unam jedoch stärker als einzig, einzigartig übersetzen. Der Bamberger Erzbischof Ludwig Schick hat das Credo einmal ausführlich erläutert.
„Eine heilige katholische Kirche“ weiterlesen

Der Ruf nach dem Schlussstrich

Es ist absehbar – die Menschen haben bald keine Kraft mehr, zu folgen. Alle Enthüllungen, die im Januar 2022 in der Frage des sexuellen Missbrauchs durch Mitarbeiter der Kirche bekannt wurden, überfordern immer mehr die Gläubigen. Der Ruf, doch jetzt wirklich Schluss zu machen, wird erst zaghaft von einzelnen Stimmen hörbar werden, dann immer deutlicher werden.

„Der Ruf nach dem Schlussstrich“ weiterlesen