Gute Presse – böse Presse

Dieser Beitrag ist noch in Arbeit.

Wenn Sie JETZT SCHON in der Lage sind, eine persönliche Meinung zum Thema Presse und Medien zu schreiben und wie diese mit der Kirche und mit der Meinungsfreiheit umgehen, dann können Sie gerne einen Kommentar verfassen.


Wissen Sie noch, was im Jahr 2010 dazu geführt hat, dass die sexuellen Vergehen von Mitarbeitern der Katholischen Kirche und ihrer Einrichtungen ans Licht kamen? Es war eine Pressekonferenz im Berliner Canisius Kolleg, als der damalige Rektor P. Klaus Mertes SJ seinen Brief vom 19. Januar des Jahres an ehemalige Schüler und Schülerinnen der Presse vorstellte. Danach gab es augenblicklich eine riesige Resonanz.

Entscheidenden Anteil daran hatte die Presse. War das nun gut? – Oder war es schlecht?

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.